Musikgarten

"Es gibt Räume der Seele, die nur mit Musik beleuchtet werden" (Zoltan Kodaly)

Was ist der Musikgarten

"Musikgarten -Gemeinsam Musizieren" ist ein musikpädagogisches Konzept, das Kinder ab dem Säuglingsalter und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren anregt. Die Autorin des Musikgartens ist Dr. Lorna Lutz Heyge, die, zusammen mit der in Deutschland aktiven Dozentin Evemarie Müller, auch den Musikgarten für Babys konzipierte. Der Dachverband des musikpädagogischen Konzepts ist das IfeM (Institut für elementare Musikerziehung).

Wesensmerkmale der Frühen Kindheit

Inhaltlich setzt das Konzept des Musikgartens an den folgenden Wesensmerkmalen der Frühen Kindheit an:

  • Kinder haben das Bedürfnis ihre Umwelt sensomotorisch zu entdecken.
  • Kinder haben einen unablässigen Bewegungstrieb.
  • Kinder haben einen Drang zur Sprache.
  • Kinder haben das Bedürfnis nach Regelmäßigkeit & Wiederholung
  • Kinder sind erkundungsfreudig. Testen Grenzen aus, lernen Gefahren kennen.

Ziele des Musikgartens

Die o.g. Wesensmerkmale werden im Musikgarten aufgegriffen und gefördert. Dabei soll der Musikgarten:

  • die musische Veranlagung von Babys und Kleinkindern fördern.
  • Musik zum ständigen Begleiter im Alltag von Kind und Familie machen. (Imitierendes Lernen von Bezugspersonen.)
  • Freude an der Vielfältigkeit der Musik und am eigenen Musizieren bringen.
  • das Kind ganzheitlich ansprechen und fördern.
  • einen musikalischen Grundwortschatz schaffen.
  • keinen Leistungsdruck erzeugen: Das Kind soll ohne Leistungserwartung die Möglichkeit haben, Musik aufzunehmen und selbst zu gestalten.

Was kommt in einer Musikgartenstunde vor

  • Begrüßungslied, Begrüßungsklatschen,
  • Fingerspiele (fördern: Feinmotorik und Sprache),
  • Lieder und Sprechverse zur Körpererfahrung (Kennenlernen, Zuordnen des eigenen Körpers),
  • Musik hören, Hörbeispiel (auditive Anregung),
  • rhythmische und melodische Echospiele (rhythmische und tonale Kompetenz),
  • Tanz, Fortbewegung (gemeinsamer Spaß mit Gruppe und Eltern),
  • Kniereiter
  • Lieder aus aller Welt
  • Jahreszeitliches Singen
  • Schaukel- und Wiegenlieder (Ruhe, Nähe, Trost),
  • Instrumente (Klanghölzer, Rasseln, Minimaracas, Klangfrosch, Trommel, Tücher, Schwungtuch → Kennenlernen einfacher Rhythmusinstrumente, Erforschen verschiedener Klänge)
  • Abschiedslied

Unsere Musikgartendozentinnen sind:

Solveig Wezel

Frau Wezel, Diplom-Sozialpädagogin, ist lizensierte Dozentin des Instituts für elementare Musikerziehung für Musikgarten 1-5. Sie unterrichtet als Vorschul- und Musiklehrkraft in der Katholischen Schule am Weiher und seit 2013 am Hamburger-Konservatorium als Dozentin für Musikgarten 1-3 (für Kinder von 6 – 48 Mon.)

Pernille Sieprath

Pernille Sieprath, Dipl. Psychologin mit Zusatzqualifikation in Elementarer Musikpädagogik, im Nebenfach Schulmusik. Außerdem lizensierte Dozentin des Instituts für  Elementare Musikerziehung für Musikgarten 1-5. Am Hamburger Konservatorium ist sie Dozentin für Musikgarten 1-3 (für Kinder von 6-48 Monaten), Musikalische Früherziehung (4-6 Jahre) und Instrumentenkarussell (6-8 Jahre).


OK ✖
Diese Webseite verwendet Cookies. Genaue Informationen in unseren Datenschutzbestimmungen.