Instrumentalunterricht

Hier gibt's spielend gute Noten

Auch Musik lernt man fürs Leben und nicht für die Schule. Deshalb geht man an der Musikschule auch individuell auf die Bedürfnisse von Anfängern, Fortgeschrittenen oder außerordentlich Begabten ein. Im Einzelunterricht oder in der Gruppe baut man hier auf die ganz persönlichen Fähigkeiten auf und führt jeden Schüler zu fundiertem Wissen und Viel an einer Geigetechnischer Reife. Dabei kommt es hierbei weniger auf gute Noten an, als auf das richtige Lernen. Denn sonst schleichen sich gerade in der Anfangsphase allzu of Fehler oder schlechte Angewohnheiten ein, die nur schwer wieder gutzumachen sind und Demotivation führen können. Und wer will das schon? - Musik soll schließlich Spaß machen!

Probieren und Studieren

Kann ein Flügelhorn fliegen? - Mit welchem Körperteil spielt man eine Posaune?

Keine Frage: An der Musikschule des Hamburger Konservatoriums kann man sich einen guten Überblick von den vielen ungeahnten Möglichkeiten der Musik und des Gesanges verschaffen. Hier kann man ausprobieren, testen, spielend neue Erfahrungen sammeln und der Stimme zu ungeahnten Höhenflügen verhelfen. Dabei finden Sie mit Spaß – und den Lehrern – heraus, welche Instrumente, Stimmlagen, Stilrichtungen und Anforderungen für Sie das Beste sind. In dem großen Fächerangebot der Musikschule ist auch für ausgefallene Wünsche etwas dabei. Hier lernen Kleinkinder, Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Elter, Senioren und Behinderte den richtigen Umgang mit ihren musikalischen Fähigkeiten. Paukenkinder Posune

Abgucken erwünscht

Zwei GeigenDie einzigartige Zusammensetzung des Lehrkörpers der Musikschule kann sich sehen lassen. Musikschullehrer, Dozenten der Akademie und bekannte Musiker unterrichten hier nicht vom akademischen Elfenbeinturm herab. Bei der pädagogischen und musikalischen Zusammenarbeit in den verschiedensten Gremien stehen immer die Schüler und deren Entwicklung im Vordergrund. So werden z.B. besondere Begabungen sicher erkannt und gemeinsam gefördert. Denn auch hier gilt: Vier Ohren sehen mehr als zwei.

 

Mit Musik geht Alles besser

Geige zu zweitMusikschule und Akademie in einem Haus? Das hat Vorteile. so werden viele Räume gemeinsam genutzt, die auf unterschiedlichste musikalische und akustische Anforderungen abgestimmt sind. Das große Kollegium der beiden Einrichtungen ist durch seine enge Zusammenarbeit flexibler und geht mit einem breiten Fächerangebot auch auf seltenere „Musikwünsche" ein. Auch ist die Arbit an der Musikschule als Studienvorbereitung für die Akademie geeignet. Man kann gezielt auf die Aufnahmeprüfung hinarbeiten und so den Übergang zu den verschiedenen Studiengängen, zum 2. Bildungsweg oder zur berufsbegleitenden Ausbildung am Hamburger Konservatorium fließend gestalten.