Musik in der Schule

Am Hamburger Konservatorium

… unterrichten 240 qualifizierte Dozent*innen. Zum einen Diplommusikerzieher*innen, zum anderen profilierte Orchester- und Bandmusiker*innen, die mit Freude und Engagement ihre Fähigkeiten an Kinder weitergeben. Wir musizieren in allen Musikstilen, Klassik, Jazz, Rock, Pop. Kinder mit besonderem Förderbedarf werden von speziell fortgebildeten Dozent*innen unterrichtet. An 52 Grundschulen betreut das Hamburger Konservatorium das Projekt JeKi „Jedem Kind ein Instrument“. Es bestehen Kooperationen mit Kitas, Grund- und weiterführenden Schulen.

Die Gebühren am Hamburger Konservatorium können ermäßigt werden.

Das Hamburger Konservatorium gewährt Leistungen im Rahmen des Bildungspakets.

Gruppenunterricht

Erweiterter Musikunterricht (EMU)

Die Kinder mit ihrer natürlichen Bewegungsfreude stehen im Zentrum dieses Angebots. Die Elemente der Musik: Melodie, Harmonie (Klang), Takt, Rhythmus, Lautstärke und Form werden spielerisch mit Körper, Stimme und Instrumenten erfahren. EMU hat einen positiven Einfluss auf Selbstwahrnehmung, Konzentration, und Ausdrucksfähigkeit der Kinder.

Instrumentenkarussell

Gitarre, Mandoline, Klavier, Akkordeon, Querflöte, Klarinette, Violine, Violoncello, Trompete (Kornett) u.v.m.. Die Kinder lernen in einem halben Jahr sechs verschiedene Instrumente kennen. Das Instrumentenkarussell endet mit dem beliebten Abschlusskonzert. Die Inhalte wie Lieder, Rhythmen und Tänze können mit dem Musikunterricht der Schule abgestimmt werden.

Trommelpower

Gewaltprävention und soziale Integration mit Musik. Ein Angebot zur Förderung von Selbstwertgefühl, Empathiefähigkeit und konstruktiver Konfliktlösungsfähigkeit. Die Kinder setzen sich auf musikalisch kreative Weise mit Streit, Aggression und Gewalt auseinander. Sie entwickeln eigene Vorstellungen der Bewältigung und der Darstellung dieser Thematik in einer Aufführung.

Trommeldusche

Die brasilianischen Sambatrommeln bringen vielfältige Klangerzeuger auf die Bühne. 30 Minuten trommeln vor dem Unterricht wirkt Wunder. Die Kinder können richtig „loslassen“ werden aber zum gemeinsamen Groove geleitet. Die „Trommeldusche“ macht frisch für Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit. den ganzen Schultag lang.

Streicher- und Bläserklassen

Gemeinsam werden in einem Verband von ca. 24 Schülerinnen und Schülern die Blas– oder Streichinstrumente erlernt. Pädagogischer Kernsatz: „Gemeinsam den nächsten einfachen Schritt auf den jeweiligen Instrumenten erlernen“. Begeisternd für die Kinder ist vor allem, dass von Beginn an der volle Sound eines Orchesters erlebt wird. Beide Programme sind vielfach an Schulen erprobt. Es unterrichten jeweils zwei Dozenten im Teamteaching in einer Gruppe. Optional können die Kinder auch zusätzlichen Einzelunterricht erhalten.

Kindertanz

Musik hören und sich dazu bewegen bildet bei vielen Kindern eine Einheit. Im Tanz können sie ausdrücken, was sie bewegt. Vor Freude hüpfen, vor Wut stampfen… Auf spielerische Art lernen die Kinder gemeinsam den Körper und seine Ausdrucksmöglichkeiten kennen. Im Vordergrund steht dabei die spontane, ganzheitliche Bewegung im Raum zu Musik, Gesang sowie vorgegebenen Tanzformen.

Instrumentalunterricht

Kleingruppenunterricht

In Gruppen mit bis zu vier Kindern findet ein qualifizierter Instrumentalunterricht statt. Viele Eltern wünschen für ihre Kinder Instrumentalunterricht, der in der Ganztags – Schulzeit stattfindet. Der Kleingruppenunterricht bietet durch moderate Gebühren eine gute Einstiegsmöglichkeit.

Einzelunterricht

Instrumentalspiel sollte für interessierte Kinder so früh wie möglich beginnen. Damit dies auch in der Ganztagsschule möglich ist, kommen unsere Dozent*innen in die Schule. Organisation und Finanzierung.

Organisation und Finanzierung

Organisation Gruppenangebote

  • Es wird ein Vertrag zwischen dem Betreuungsanbieter und dem Hamburger Konservatorium geschlossen.
  • Die Finanzierung erfolgt über das pädagogische Budget, das der Betreuungsanbieter von der Stadt pro Kind erhält.
  • Das Angebot findet in den Räumen der Schule statt. Das Angebot findet in der Betreuungszeit statt.
  • Zeitaufwand: 45 – 90 Minuten pro Woche und Gruppe.

Organisation Instrumentalunterricht

  • Es wird ein Vertrag zwischen den Eltern und dem Hamburger Konservatorium geschlossen.
  • Die Finanzierung erfolgt direkt durch die Eltern oder über den Schulverein. (Für beide Modelle gibt es bereits Erfahrungen mit Partnerschulen des Hamburger Konservatoriums.)
  • Das Angebot findet in den Räumen der Schule statt.
  • Es kann auch ein Verlassen der Schule durch die Kinder vereinbart werden, damit der Instrumentalunterricht in den Räumen des Hamburger Konservatoriums stattfinden kann, wenn dies aus fachlichen, räumlichen oder organisatorischen Gründen gewünscht wird.
  • Das Angebot findet in der Betreuungszeit statt.
Bildungspaket Hamburg

Bildungspaket Hamburg

Als Musikschule des Hamburger Konservatoriums sind wir in die Liste der Leistungsanbieter für das Bildungspaket Hamburg aufgenommen worden. Nähere Angaben dazu finden Sie auf der Internetseite: www.hamburg.de/bildungspaket.

Falls Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat.

Anmeldeformular

Kontakt

Michael Wagener
wagener@hhkon.de
Telefon: 870 877 – 32 (Schulkoordinator)

Markus Menke
menke@hhkon.de
Telefon: 870 877 – 0 oder 14 (Direktion)